• dahnelt 7
  • dahnelt 1
  • dahnelt 4
  • dahnelt 2
  • dahnelt 8

Kleine Ayurveda Weisheit

Ayurveda Abwehrkräfte stärken 640x480Nun ist die Winterkälte auch im normalerweise milden Frankfurt angekommen. Ayurveda kann helfen, uns nun nicht nur gegen die Stadtluft zu wappnen, sondern auch etwas für unsere Virenabwehr zu tun. Katrin stellt eine Reihe an Ayurveda Methoden vor, die dich gesund und fit halten können.

 

Diese vier Handlungen solltest du dir täglich gönnen, wenn du deinen Körper stärken möchtest.

1. Zwei Tassen heißes Wasser trinken (noch vor dem Zähneputzen). Ayuredisches heißes Wasser lässt man mindestens fünf Minuten kochen. Es verändert dadurch seine Struktur genauso wie den Geschmack und die Energie. Aus westlicher Sicht verringern sich dabei auch die unerwünschten Stoffe, die als Gas oder im Dampf verdampfen. Dieses Wasser reingt den gesamten Organismus und vorab auch den Mund.

Du kannst es schon am Abend vorher kochen und in eine Thermoskanne füllen, dann hat es am Morgen die perfekte Trinktemperatur.

2. Pranayama Yogapraxis: 5 Mal den Löwen (Simhasana). Wir geben über den Atem das aus, was beim Stoffwechsel ausgeschieden wird. Nicht nur Gas sondern auch Feuchtigkeit. So ist diese Übung ein Reinigungsatem. Wenn du den Löwen noch nicht kennst, findest du hier eine Anleitung.

3. Zähne und Zahnfleisch mit einer hochwertigen Zahncreme reinigen.

4. Zunge schaben: Maximal drei Mal. Beginne hinten am Zungenansatz und schabe nach vorne zur Zungenspitze hin. Dazu gibt es verschiedene Hilfsartikel. In den Drogeriemärkten findest du sie bei den Zahnbürsten. In Yogashops oder im Bürstenhaus Frankfurt gibt es die gebogenen Schaber aus Edelstahl oder Kupfer.

 

Wenn du dir mehr zutraust und du deinen Körper wirklich effektiv für die Kälte wappnen möchtest, nimm noch diese vier Handlungen dazu. Insgesamt wirst du einen Zeitaufwand von 10 Minuten haben. Und das ist doch toll, wenn man bedenkt wie viel Zeit einem eine Erkältung kostet.

5. Nasendusche: Die Nasenduschen gibt es in sehr verschiedenen Ausführungen. Es gibt sie auch in den Drogeriemärkten oder der Apotheke. Wichtig ist es, Salzwasser zu verwenden (je Seite ca. ein halber Teelöffel). Halte den Mund dabei immer leicht geöffnet, dann fließt das Wasser nicht in den Rachen hinein. Wenn du dir eine Nasendusche kaufst, ist meistens eine Anleitung dabei. Es bleibt eine Sache der Übung. Bitte nur einmal am Tag anwenden und nicht bei akutem Schnupfen mit Atembeschwerden.

6. Danach Naseninnenseite ölen, indem du je einen Topfen Öl auf die Kuppe des kleinen Fingers gibst und die Innenseiten einreibst. Verwende dafür Mandelöl oder das Ayurvedische Nasenöl Anu Thailam, welches du zum Beispiel hier bestellen kannst.

7. Am Schluss das Ölziehen. Dazu nimmst du einen Esslöffel Öl in den Mund und kaust, schiebts, gurgelst das Öl im geschlossenen Mund ungefähr fünf Minuten hin und her. Ich mache das während ich mich anziehe oder das Frühstück richte. Am besten mit Sesamöl (unbedingt aus ungeröstetem Sesam) oder auch Olivenöl. Wenn du fertig bist, alles in einen Glas ausspucken und in den Abfall geben. Bitte nicht ins Waschbecken.

8. Ein Basilikumblatt kauen. Das desinfiziert und stärkt ayurvedisch den Geist. Und dann den Tag mit Dankbarkeit und Freude begehen.

Mit dieser Hygiene aus dem Yoga und Ayurveda bist du auf dem yogischen Ashtanga Pfad des Raja Yoga und praktizierst das erste Gebot oder die erste Verhaltensregel für das eigene Leben (Niyama): Saucha, was Reinheit bedeutet.

Örtlichkeit

  • Yoga Lotusblume
    Zeil 43, 60313 Frankfurt

Kontakt

  • (069) 13 38 55 81
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Montags 18:00 - 21:00 Uhr
Dienstags 17:00 - 21:00 Uhr
Mittwochs 17:00 - 21:00 Uhr
Donnerstags 17:30 - 21:00 Uhr
Freitags 17:00 - 20:30 Uhr
Samstags 15:00 - 18:30 Uhr

Ich bin auch auf ...

facebook xing