ayureveda 1

Anwendungen

Ölbäder bringen Energie und Gesundheit: Ayuveda kennt viele Rezepte, die auch bei chronischen Erkrankungen und Beschwerden helfen können. Gerade Ölanwendungen lassen sich auf viele körperliche Bereiche anwenden und tragen sanft zu einer Verbesserung bei.

Ayurvedische Ölanwendungen

Bei ayurvedischen Ölbädern werden die entsprechenden Körperstellen für einen Zeitraum von 30 Minuten (Zeit variiert je nach nach Beschwerdetyp leicht) in warmen, flüssigen Ghee (spezielles Butterschmalz, das Lebens- und Heilmittel zugleich ist) gebadet. Dafür wird um die Körperstelle herum ein Kranz aus Teig angebracht: Diese "Wanne" wird behutsam und langsam mit reichahltigem Ghee befüllt. Ein stetiger Austausch des Ghees garantiert eine gleichbleibend wohlige Temperatur. Am Ende wird das Ghee und der Kranz entfernt und die Stelle mit Rosenwasser gesäubert. Da die Stellen nach der Behandlung empfindlich sind, wird eine Weile geruht. Klassisch wird eine dreimalige Behandlung angesetzt mit jeweils einem Ruhetag zwischen den einzelnen Anwendungen.

Katibasti: Lokalisierte Ölanwendungen

Die Behandlung macht sich die heilende Wirkung des Ghee zu Nutze. Wir empfehlen diese bei: Nervenschmerzen wie am Ischias, Bandscheibenschaden, Gelenkarthrose besonders Knie, Hüfte, Schulter und Wirbelkörper oder auch bei unklaren Rückenschmerzen.

Akshitaparna: Augenbehandlung, Augenbad

Die Augenbehandlung mit Ghee wird eingesetzt bei Augenerkrankungen, trockenen Augen, Heuschnupfen, beanspruchten Augen durch viel Computerarbeit. Diese Behandlung ist auch bei bestehenden Augenerkrankungen, wie Makuladegeneration, erlaubt und kann bei Fehlsichtigkeiten wie Presbyopie eingesetzt werden. Bei Katarakt und Glaukom ist eine vorherige Absprache mit dem Arzt notwendig. Akshitarpana hinterlässt ein angenehm genährtes Augengefühl und beruhigt. Juckreiz klingt ab, auch allergische Reizungen können sich verbessern.

Nasya: Nasenbehandlung, Atemwegsreinigung

Diese Behandlung der Nase, Nasennebenhöhlen und des Kopfes wird bei Nasennebenhöhlenerkrankungen, Heuschnupfen, Kopfschmerzen und Migräne oder Infekten eingesetzt. Die klassische Nasyabehandlung wird im Liegen durchgeführt und startet mit einer Fuß- und Gesichtsmassage. Anschließend folgt eine warme Dampfbehandlung des Gesichts mit heißen Kompressen. Danach wird tropfenweise ein spezielles Nasenöl eingeträufelt. Zuhause können begleitend Dampfbäder mit Ajwainabkochung durchgeführt werden. Durch diese Behandlung, begleitend mit Tees, können chronische Beschwerden oft dauerhaft gelindert werden.

Örtlichkeit

  • Yoga Lotusblume
    Zeil 43, 60313 Frankfurt

Kontakt

  • (0178) 3 56 96 81
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Montags 18:00 - 21:00 Uhr
Dienstags 17:00 - 21:00 Uhr
Mittwochs 17:00 - 21:00 Uhr
Donnerstags 17:30 - 21:00 Uhr
Freitags 17:00 - 20:30 Uhr
Samstags 15:00 - 18:30 Uhr

Ich bin auch auf ...

facebook xing