dahnelt 5

Yogische Hausrezepte bei Erkältung

Kälte, Nässe und wenig Licht: da wird man schnell krank. Eine Erkältung ist zwar eine Reinigung für den ganzen Organismus und hilft, wieder neue Kraft und Energie aufzutanken. Trotzdem möchten wir lieber gesund bleiben. Deshalb ist es am besten vorzubeugen, z.B. durch tägliche Yoga Übungen, Meditation, Tiefenentspannung, Nasenspülung, gesunde Ernährung, Händewasche.

Wenn es dich doch erwischt, hilft vor allem Ruhe und Geduld, denn gegen Schnupfen, Husten und Halsschmerzen gibt es kein Heilmittel. Man kann die Symptome jedoch verringern und die Genesung etwas beschleunigen. Diese yogischen Hausrezepte helfen:

 

  • Gleich nach dem Aufstehen ein Glas lauwarmes Wasser trinken, eventuell mit ein paar Spritzer Zitronensaft. Das gleicht den Flüssigkeitsgehalt im Körper aus (denn wir schwitzen nachts), regt Verdauung und Nierentätigkeit an und enthält Vitamin C.
  • 1-3 Mal täglich die Zunge mit einem Zungenschaber reinigen (gibt es z.B. bei der dm Drogerie).
  • Drei Mal täglich Gurgeln mit lauwarmem Salzwasser (1/2 Teelöffel Salz auf 0,2l).
  • 1-3 Mal täglich Jala Neti (Nasenspülung mit Salzwasser). Wie das geht kannst du hier sehen. Nasenduschen gibt’s im Drogeriemarkt oder im Internet z.B. bei www.yogishop.com.
  • 1-3 Mal täglich Inhalieren mit Wasserdampf (eventuell mit Kamille, Thymian, Teebaumöl, Tigerbalsam, Eukalyptus, o.ä.).
  • Vorwärtsbeuge und Drehsitz 3 bis 5 Minuten lang halten. (Bei starker körperlicher Schwäche oder Fieber besser nicht).
  • Soweit wie möglich und angenehm Pranayama (Atemübungen). Z.B. 3 Runden Kapalabhati und 5 Runden Wechselatmung.
  • Liegendes Pranayama: Einatmen, anhalten, ausatmen. Jeweils so langsam wie angenehm. Mehrmals am Tag 10 Runden.
  • Fasten mit Frucht- oder Gemüsesäften. Falls das nicht möglich ist: Nur Obst oder Rohkost. Auf keinen Fall Milchprodukte essen.
  • Viel Wasser und/oder Tee trinken, z.B. Kräuter- oder Ingwertee. Letzterer wärmt von innen und wirkt antiseptisch.
  • Wie schon gesagt, Ruhe ist hier jetzt besonders wichtig. Deshalb Ausruhen und viel Schlafen.
  • Mehrmals täglich Savasana (Tiefenentspannung) oder Yoga Nidra. Ich empfehle Buch & CD von Ralf Skuban.
  • Eventuell Vitamin C, Echinacea, Citrus Tee, Umkaloabo, Ingwer, Süßholz und andere immunstärkende Mittel aus der Naturheilkunde.

Bei stärkerer Erkrankung solltest du natürlich ärztlichen oder heilpraktischen Rat einholen.

 

(Claudia Dahnelt - Lotusblume Yoga & Ayurveda, Frankfurt, Dezember 2014)

Örtlichkeit

  • Yoga Lotusblume
    Zeil 43, 60313 Frankfurt

Kontakt

  • (069) 13 38 55 81
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Montags 18:00 - 21:00 Uhr
Dienstags 17:00 - 21:00 Uhr
Mittwochs 17:00 - 21:00 Uhr
Donnerstags 17:30 - 21:00 Uhr
Freitags 17:00 - 20:30 Uhr
Samstags 15:00 - 18:30 Uhr

Folge uns auf

facebook