dahnelt 9

Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand: 27. Mai 2021

Allgemeine Geschäftsbedingungen („AGB“) von Lotusblume Yoga & Ayurveda (nachfolgend „LBYA“), Zeil 43, 60313 Frankfurt, www.yoga-lotusblume.de, Tel.: 069/13 38 55 81

1. Anwendungsbereich
Diese AGB gelten für sämtliche Angebote und jegliche Nutzungen der Einrichtungen von LBYA unabhängig von Ort, Zeit und Art ihrer Durchführung, sofern sich nicht aus den jeweiligen Verträgen etwas anderes ergibt.

2. Haftung
2.1 LBYA haftet für etwaige Schäden insoweit, als

  • LBYA, ihren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Die Haftung von LBYA in Fällen grober Fahrlässigkeit ist dabei auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.
  • schuldhaft verursachte Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit vorliegen.
  • sonstige zwingende gesetzliche Haftungsvorschriften eine Haftung vorsehen.

2.2 Darüber hinaus haftet LBYA, auf die Höhe des typischerweise vorhersehbaren Schadens beschränkt, auch für solche Schäden, die LBYA, ihren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen in Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht schuldhaft verursacht haben.

2.3 Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen.

2.4 Für die von Nutzern (auch Teilnehmer, Kunden oder Mitglieder) mitgebrachten Gegenstände, insbesondere für Wertgegenstände und Garderobe, übernimmt LBYA keine Haftung.

3. Teilnahmefähigkeit und Eigenverantwortung
3.1 Die Yogastunden werden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Sie dienen zur Gesundheitsförderung und Prävention und ersetzen keine ärztliche Behandlung. Der Nutzer informiert LBYA, ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen vor Beginn des Yoga-Unterrichts über eventuell bestehende körperliche und gesundheitliche Einschränkungen, die seine Fähigkeit zur Teilnahme beeinträchtigen könnten (wie Schwangerschaft, Bluthochdruck, Diabetes, Herzkrankheiten, frische Operationsnarben, Asthma, Rückenschmerzen, Depressionen). Sollte der Nutzer Zweifel an seiner gesundheitlichen Eignung haben, empfiehlt LBYA vorab ärztlichen Rat einzuholen.

3.2 Der Nutzer entscheidet, wie weit er sich auf die angebotenen körperlichen und psychischen Prozesse einlässt. Es wird dringend empfohlen, mit einer ärztlichen Behandlung fortzufahren und medikamentöse Therapien nicht abzusetzen. Wer sich in einer Therapie befindet (medizinisch, physikalisch, psychologisch oder sonstiges), muss mit seinem jeweiligen Therapeuten, Arzt oder sonstigen therapeutischen Begleitern die Teilnahme am Angebot von LBYA abklären. Die Nutzung der Einrichtungen, Kurse und Angebote erfolgt im Übrigen auf eigene Gefahr der Teilnehmer.

3.3 Aufgrund der aktuellen Corona Lage bieten wir derzeit Online Kurse an. Wie das funktioniert erfährst du hier: https://www.yoga-lotusblume.de/index.php/432-online-yogakurse. Diverse  Yoga-Kurs/Yoga-Stunde finden aufgrund besonderer Umstände und im gegenseitigen Einvernehmen als Online Kurs statt. Dies hat zur Folge, dass der Yogalehrer nicht wie bei einer sonstigen Präsenzveranstaltung sofort bei Problemfällen und Fehlstellungen eingreifen kann. Die Teilenehmer akzeptieren diese besondere Form des Yoga-Unterrichts. Das Yoga-Studio/der Yogalehrer haftet grundsätzlich nicht für Schäden des Teilnehmers. Dies gilt nicht für eine Haftung wegen Verstoßes gegen eine wesentliche Vertragspflicht und für eine Haftung wegen Schäden des Teilnehmers aus einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, sowie ebenfalls nicht für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Yoga-Studios/des Yogalehrers, deren gesetzlichen VertreterInnen oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Den Yogaschüler treffen bei dieser Form des Yoga-Unterrichts besondere Mitwirkungspflichten und Obliegenheiten. Bei Unklarheiten, Problemfällen und Fehlstellungen haben sie unverzüglich Kontakt mit dem Yogalehrer aufzunehmen und um eine Klärung zu bitten. Andernfalls trifft sie ein erhebliches Mitverschulden.

4. Öffnungszeiten und Hausordnung
4.1 Die aktuellen Öffnungszeiten ebenso wie der aktuelle Kursplan inklusive Workshops, Veranstaltungen etc. werden auf der LBYA Webseite veröffentlicht.

4.2 Zutritt zu den Räumlichkeiten von LBYA wird 15 Minuten vor Kursbeginn gewährt. Das Studio schließt 15 Minuten nach dem letzten Kurs.

4.3 Die Veranstaltungen (Yogastunden, Workshops, etc.)  beginnen pünktlich zu den auf der LBYA Webseite unter Kursplan & Events angegebenen Uhrzeiten. Um den teilnehmenden Nutzern die ungestörte Teilnahme zu ermöglichen, ist der Zutritt zu laufenden Kurseinheiten nur bis Kursbeginn möglich. Ein Anspruch auf späteren Zutritt bzw. Teilnahme an bereits laufenden Kurseinheiten besteht nicht. LBYA, ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen können im Einzelnen entscheiden, ob ein späterer Zutritt zu laufenden Veranstaltungen noch möglich ist, ohne dabei die bereits anwesenden Nutzer zu stören.

4.4 Die Übungsplätze werden in der Reihenfolge des Eintreffens vergeben. Platzreservierungen sind nicht möglich. Bei gut besuchten Kursen empfiehlt sich eine vorherige Anmeldung über das Online Buchungstool fitogramPRO. Eine Online Buchung kann bis zu zwei Stunden vor Kursbeginn storniert werden. Danach ist eine Stornierung nicht mehr möglich. Der Kurs gilt als teilgenommen. Ein Credit wird von der Yoga-Mehrfachkarte abgebucht.

4.5 Im Falle von Krankheit, Urlaub oder anderweitiger Verhinderung von Yogalehrern, wird sich LBYA bemühen, eine Vertretung für die jeweilige Yogastunde zu organisieren. Sollte dies nicht gelingen, so kann eine Yogastunde auch ausfallen, sofern hierfür erforderliche Gründe bestehen. Der Ausfall einer bestimmten Yogastunde berechtigt den Nutzer nicht zu einer Kürzung der Mitgliedschaftsbeiträge, sofern ausreichend andere Yogastunden zur Verfügung stehen, die der Nutzer besuchen kann.

4.6 An gesetzlichen Feiertagen bleibt LBYA geschlossen. Ein spezielles Feiertagsangebot aus offenen Yogastunden, Workshops o.ä. wird per Aushang in den Räumlichkeiten von LBYA, per Newsletter sowie Ankündigung auf der LBYA Webseite rechtzeitig bekannt gegeben.

4.7 Falls LBYA wegen Urlaub, Renovierung o.ä. geschlossen bleibt, wird dies per Aushang in den Räumlichkeiten von LBYA, per Newsletter sowie Ankündigung auf der LBYA Webseite rechtzeitig angekündigt. Eine Schließung berechtigt den Nutzer nicht zu einer Kürzung der Mitgliedschaftsbeiträge.

4.8 Jeder Nutzer unterliegt dieser Hausordnung und hat den Anweisungen von LBYA, ihren gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen Folge zu leisten. Sachbeschädigungen in den Räumlichkeiten von LBYA oder am Equipment von LBYA werden auf Kosten dessen behoben, der sie bewirkt oder verursacht hat.

5. Fortlaufende Yogastunden und Kursbelegung
5.1 Die Teilnahme an fortlaufenden Yogastunden ist ohne vorherige Anmeldung möglich. Yogastunden können 60 Minuten, 75 Minuten oder 90 Minuten dauern. Kurszeiten, Dauer und Yogalehrer stehen im Online Kursplan auf der LBYA Webseite unter Kursplan & Events.

5.2 Die Anzahl der Kursteilnehmer in den Yogastunden ist begrenzt. Die Begrenzung kann auf der LBYA Webseite unter Kursplan & Events eingesehen werden. Bei gut besuchten Kursen empfiehlt sich eine vorherige Anmeldung über das Online Buchungstool fitogramPRO. Eine Online Buchung kann bis zu zwei Stunden vor Kursbeginn storniert werden. Danach ist eine Stornierung nicht mehr möglich. Der Kurs gilt als teilgenommen. Ein Credit wird von der Yoga-Mehrfachkarte abgebucht.

5.3 LBYA, ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen sind berechtigt, die Teilnehmerzahl pro Yogakurs allgemein oder im Einzelfall festzulegen und zu begrenzen, wenn dies aus zwingenden organisatorischen wie räumlichen Gründen, im Interesse der Teilnehmer oder für den ordnungsgemäßen Ablauf der Stunde erforderlich ist.

5.4 Einige Yogastunden finden aufgrund besonderer Umstände und im gegenseitigen Einvernehmen als Online Kurse statt. Ebenso bietet LBYA kostenlose Yoga Videos auf der LBYA Webseite und auf dem LBYA eigenen YouTube Kanal an. Dies hat zur Folge, dass der Yogalehrer nicht wie bei einer sonstigen Präsenzveranstaltung sofort bei Problemfällen und Fehlstellungen eingreifen kann. Die Teilnehmer akzeptieren diese besondere Form des Yoga-Unterrichts. LBYA, ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen haften grundsätzlich nicht für Schäden des Teilnehmers. Dies gilt nicht für eine Haftung wegen Verstoßes gegen eine wesentliche Vertragspflicht und für eine Haftung wegen Schäden des Teilnehmers aus einer Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit, sowie ebenfalls nicht für Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von LBYA, ihre gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Den Teilnehmern treffen bei dieser Form des Yoga-Unterrichts besondere Mitwirkungspflichten und Obliegenheiten. Bei Unklarheiten, Problemfällen und Fehlstellungen haben sie unverzüglich Kontakt mit LBYA aufzunehmen und um eine Klärung zu bitten. Andernfalls trifft sie ein erhebliches Mitverschulden.  

6. Produkt Angebot
6.1 Einzelstunde/Probestunde
Eine Einzelstunde oder Probestunde berechtigt zur Teilnahme an einer Yogastunde egal welcher Dauer. Nach Eingang der Zahlung ist eine Stornierung nur gegen eine Gebühr von 5,00 EUR möglich. Alternativ erfolgt eine Gutschrift. Das Produkt Einzelstunde/Probestunde ist 3 Monate gültig.

6.2 Online Yoga
Das Produkt Online Yoga kann nur für Online-Yogakurse verwendet werden und ist 3 Monate gültig. Bei Stornierung ist keine Erstattung möglich, nur eine Gutschrift.

6.3 Mehrfachkarten (3er und 10er Karten)
6.3.1 3er Probekarten und 10er Mehrfachkarten berechtigen zu der jeweils vertraglich vereinbarten Anzahl von Kursbesuchen an offenen und fortlaufenden Yogastunden unabhängig von der Dauer einer Yogastunde. Nutzungsberechtigter ist ausschließlich die im Online Buchungssystem fitogramPRO als Vertragspartner namentlich bezeichnete Person. Die Nutzungsberechtigung ist nicht übertragbar.

6.3.2 Mehrfachkarten sind ab Kaufdatum bis zum Ablauf folgender Gültigkeitsdauer gültig: 3er Probekarten 3 Monate und 10er Karten 10 Monate. Es besteht kein ordentliches oder außerordentliches Kündigungsrecht. Eine Rückerstattung oder Umtausch sind ausgeschlossen, auch wenn der Nutzer Leistungen nicht in Anspruch nimmt, aus Gründen, die er selbst zu vertreten hat. Das Verwendungsrisiko für Mehrfachkarten liegt auf Seiten des Nutzers.

6.3.3 Gebühren für Mehrfachkarten müssen grundsätzlich vor Beginn der zuerst genommenen Yogastunde entrichtet werden. Dabei erfolgt die Zahlung in bar, per Überweisung oder per PayPal.

6.3.4 Mit einer 10er Mehrfachkarte ist die Teilnahme an bestimmten Veranstaltungen möglich, wenn dies in der Ausschreibung der Veranstaltung auf der LBYA Webseite entsprechend erwähnt wird. Ansonsten sind Veranstaltungen und Einzelangebote gesondert zu buchen und zu vergüten.

6.3.5 Eine 3er Probekarte kann nur von Neukunden einmalig erworben werden.

6.4 Privatstunden
6.4.1 Eine Privatstunde kostet pro 60 Minuten 80,00 €. Beim Kauf von fünf Privatstunden muss der Paketpreis von 375,00 € vorab bezahlt werden. Das Produkt Privatstunde ist grundsätzlich drei Jahre gültig.  Diese Frist beginnt dabei am Ende des Jahres, in welchem die Privatstunde bezahlt wurde.

6.4.2 Ein Termin für eine Privatstunde wird erst nach Zahlungseingang der Gebühr fest gebucht und bestätigt. Eine Absage oder Terminverschiebung ist bis 24 Stunden vor dem Termin kostenlos möglich. Danach fallen 15,00 EUR Bearbeitungsgebühren an. Bei Nichterscheinen gibt es keinerlei Erstattung, unabhängig aus welchem Grund der Teilnehmer nicht erschienen ist.

6.5 Mitgliedschaftsvertrag
6.5.1 Ein Mitgliedschaftsvertrag ist ein Nutzungsvertrag mit vertraglich vereinbarter Laufzeit, die das Mitglied gegen Zahlung eines monatlichen Mitgliedsbeitrages zur Nutzung des im Mitgliedschaftsvertrag näher definierten Angebotes von LBYA berechtigen. Der Mitgliedschaftsvertrag ist zum Ende der vertraglichen Laufzeit kündbar oder verlängern sich mangels Kündigung automatisch.

6.5.2 Nutzungsberechtigter („Vertragspartner“) ist ausschließlich die im Vertrag als Vertragspartner namentlich bezeichnete Person. Die Nutzungsberechtigung ist nicht übertragbar. Das Verwendungsrisiko für den Nutzungsvertrag liegt auf Seiten des Vertragspartners.

6.5.3 Ein Mitgliedschaftsvertrag wird für 6 Monate (Grundlaufzeit) abgeschlossen. Der Vertrag ist von beiden Vertragsteilen mit einer ordentlichen Frist von 2 Monaten zum Ende der Grundlaufzeit kündbar. Ein Mitgliedschaftsvertrag verlängert sich nach Ablauf der vertraglich festgelegten Grundlaufzeit automatisch, sofern er nicht mit einer Frist von 2 Monaten zum Vertragsende schriftlich gekündigt wurde. Eine Kündigung zu einem Zeitraum nach Vertragsende unterliegt der Kündigungsfrist von 2 Monaten.

6.5.4 Das beiderseitige allgemeine Recht zur außerordentlichen Kündigung ohne Einhaltung einer Frist bei Vorliegen eines wichtigen Grundes bleibt unberührt. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalles und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist nicht zugemutet werden kann.

6.5.5 Dem Vertragspartner steht daneben das Recht zur besonderen außerordentlichen Kündigung des Vertragsverhältnisses mit einer Frist von einem Monat zum Ende eines Vertragsmonats zu, sofern er aufgrund eines ärztlichen Attestes eine dauerhafte Sportuntauglichkeit oder unter Vorlage einer Bescheinigung eines Einwohnermeldeamtes eine Verlegung seines Wohnsitzes an eine Adresse nachweisen kann, die von der im Nutzungsvertrag angegebenen oder später mitgeteilten Adresse mehr als 50 Kilometer entfernt liegt.

6.5.6 Jede Kündigung hat schriftlich zu erfolgen. Ordentliche wie außerordentliche Kündigungen sind nicht rückwirkend möglich.

6.5.7 Der Nutzer verpflichtet sich, die Mitgliedschaftsbeiträge monatlich im Voraus per Überweisung zu bezahlen. Im Falle einer nicht einzugsfähigen bzw. zurückgewiesenen Lastschrift ist LBYA berechtigt, eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von EUR 15,00 zu erheben.

6.5.8 Die Mitgliedschaft berechtigt zur kostenlosen Teilnahme an allen regelmäßig stattfindenden Yogastunden. Die Mitgliedschaft berechtigt nicht zur kostenfreien Teilnahme an Workshops, Präventionskursen oder sonstigen Veranstaltungen.

6.6 Preisvergünstigungen
Sofern LBYA besondere Preisvergünstigung aufgrund besonderer persönlicher Umstände gewährt hat oder gewähren will (Studententarif, Firmen- oder Gruppentarif), ist die Gewährung oder die Fortsetzung der Gewährung dieser Preisvergünstigungen von der Vorlage einer für den Vergünstigungszeitraum geltenden Nachweises abhängig. LBYA ist berechtigt, nach erfolgloser Fristsetzung zur Vorlage eines solchen Nachweises, die mindestens zwei Kalenderwochen betragen muss, anstelle der besonderen Preisvergünstigung den regulären Nutzungspreis zu verlangen und einzuziehen.

6.7 Vorübergehendes Ruhen der Nutzungsberechtigung (Ruhezeit)
6.7.1 Eine Ruhezeit ist möglich nach Vorlage eines ärztlichen Attestes, eines ärztlichen Schwangerschaftsnachweises, einer Bescheinigung des Arbeitgebers des Nutzers über einen vorübergehenden Auslandsaufenthalt oder eines Nachweises über die vorübergehende Verlegung des Wohnsitzes an eine Adresse, die von der im Nutzungsvertrag angegebenen oder später mitgeteilten Adresse mehr als 50 Kilometer entfernt liegt. Die Ruhezeit beträgt nach Wahl des Nutzers mindestens einen vollen Vertragsmonat, maximal jedoch sechs volle Vertragsmonate. Beginn und Dauer der Ruhezeit ist LBYA schriftlich mitzuteilen. Die Erklärung muss spätestens zu Beginn der Ruhezeit unter Vorlage der erforderlichen Nachweise erfolgen. Die rückwirkende Erklärung der Ruhezeit ist nicht möglich.

6.7.2 Während der Ruhezeit kann das Angebot von LBYA nicht genutzt werden. Die Vertragslaufzeit der Nutzungsberechtigung erhöht sich um die Anzahl der Monate der beanspruchten Ruhemonate. Eine Kündigung während der Ruhezeit ist nicht möglich.

6.8 Einzelangebote
Einzelangebote sind gesondert zu buchen und zu vergüten und sind nicht im allgemeinen Nutzungsangebot von LBYA enthalten wie Massagen, Privatstunden, Workshops u.a. Die Vergütung richtet sich nach dem jeweils vereinbarten Tarif.

7. Präventionskurse
7.1 Die gesetzlichen Kassen bezuschussen in einem Jahr zwei Präventionsangebote mit 80 bis 100 % der Kurskosten oder zahlen pauschale Zuschüsse. Der Versicherte muss die Kosten zunächst selbst bezahlen. Um den Zuschuss zu erhalten, muss der Versicherte eine Teilnahmebestätigung bei seiner Krankenkasse einreichen. Nach einigen Wochen überweist die Kasse das Geld an den Versicherten.

7.2 Die Anmeldung für einen Präventionskurs erfolgt in schriftlicher Form per E-Mail. Mit der Anmeldung werden die Kursgebühren fällig. Erst mit Eingang der Kursgebühr ist ein Platz im gewählten Präventionskurs fest gebucht. Die Anmeldung ist abgeschlossen mit Eingang der Zahlung. Bei Absage nach Zahlungseingang fallen 18,00 EUR Bearbeitungsgebühr an.

7.3 Die für den Zuschuss notwendige Teilnahmebestätigung erhält der Teilnehmer, wenn an mindestens 80 % der Termine im genannten Zeitraum des Präventionskurses teilgenommen wurde. Zwei Termine können innerhalb des Kurszeitraums und bis eine Woche danach nachgeholt werden. Dafür muss sich der Teilnehmer selbst über das Online Buchungsprogramm fitogramPRO vom Kurs abmelden, an dem nicht teilgenommen werden kann, und zu einem Ersatztermin anmelden. Es besteht freie Kurswahl. Wenn ein Termin nicht abgesagt wird, gilt der Termin als teilgenommen.

7.4 Bei vorzeitigem Abbruch eines laufenden Kurses oder bei Nichterscheinen des Teilnehmers besteht kein Anspruch auf Rückzahlung der anteiligen Kursgebühren. Noch nicht gezahlte Kursgebühren sind in einem solchen Fall ebenfalls in voller Höhe zu erstatten.

7.5 Muss die Veranstaltung durch LBYA aus organisatorischen Gründen abgesagt werden, so wird die volle Kursgebühr erstattet. Für vergebliche Aufwendungen oder sonstige Nachteile, die dem Nutzer durch die Absage entstehen, kommt LBYA (außer in Fällen von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit) nicht auf.

7.6 Geringfügige Änderungen im Programm des Präventionskurses behält sich LBYA vor ebenso wie einen Wechsel des Kursleiters aus wichtigem Grund.

8. Veranstaltungen wie Workshops, Seminare und Ausbildungen
8.1 Die Teilnahme an einem Workshop oder einer Veranstaltung kann bis zu 60 Stunden vor Beginn storniert werden. Danach ist eine Stornierung nicht mehr möglich. Es kann eine Ersatzperson zum Workshop gesendet werden. Für eine Stornierung bis zu 60 Stunden vor Veranstaltungsbeginn oder für die Umbuchung auf eine Ersatzperson fallen 18,00 EUR Bearbeitungsgebühr an. Bei Nichterscheinen ist die Teilnahmegebühr in voller Höhe fällig. Diese Regelung gilt unabhängig vom Grund der Stornierung und auch bei Vorlage eines Attestes.

8.2 LBYA ist berechtigt, Veranstaltungen bei zu geringer Teilnehmerzahl ersatzlos zu streichen. Die Teilnehmer werden im Falle von Terminabsagen rechtzeitig in Kenntnis gesetzt. Bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden ohne Abzug erstattet.

8.3 Geringfügige Änderungen im Veranstaltungsprogramm behält sich LBYA vor ebenso wie einen Wechsel des Seminarleiters aus wichtigem Grund.

9. Retreats/Yogaurlaub
9.1 Diese Bedingungen gelten für Veranstaltungen deren Anmeldung direkt über LBYA erfolgt.

9.2 Anmeldungen erfolgen schriftlich mittels unterschriebenen Anmeldeformulars per E-Mail, Post oder Fax. Telefonische Anfragen oder Vormerkungen sowie E-Mail-Nachrichten stellen keine Anmeldung dar und sind nicht bindend. Für die Richtigkeit der Angaben ist der Teilnehmer verantwortlich. Eine Anmeldung mittels unterschriebenen Anmeldeformulars ist verbindlich.

9.3 Nach Eingang des unterschriebenen Anmeldeformulars erhält der Teilnehmer eine Anmeldebestätigung E-Mail. Eine Teilnahmebestätigung und/oder Quittung wird nach der Veranstaltung auf Wunsch ausgestellt, sofern die Teilnahmegebühr entrichtet wurde.

9.4 Die Teilnahme ist erst dann garantiert, wenn die Anzahlung in Höhe von 25 % der Teilnahmegebühr beglichen ist. Die Anzahlung ist 7 Tage nach Anmeldung fällig. Der Restbetrag ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn fällig. Bei Anmeldungseingang von weniger als 14 Tagen vor der Veranstaltung ist der volle Betrag sofort fällig.

9.5 Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Vergabe der Plätze erfolgt in der Reihenfolge der Eingänge der Anmeldungen. Ist eine Veranstaltung ausgebucht, so wird dies auf der LBYA Webseite und im Studio bekanntgegeben. LBYA behält sich vor, zwischenzeitlich eingegangene Anmeldungen zu stornieren. Ansprüche hieraus werden ausgeschlossen.

9.6 Bei Rücktritt bis 31 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Stornogebühr von 25 % des gesamten Beitrags berechnet. Bei Rücktritt von 30 bis 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird eine Stornogebühr von 50 % des gesamten Betrages berechnet. Bei Rücktritt weniger als 15 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist keine Erstattung oder Gutschrift des Betrages möglich. Es kann in allen Fällen eine Ersatzperson zum Retreat gesendet werden. Die Bearbeitungsgebühr bei Umbuchung auf eine andere Person beträgt 25,00 EUR. Es wird empfohlen, eine private Reiserücktrittversicherung abzuschließen.

9.7. Bei vorzeitigen Abbruch des Retreats durch den Teilnehmer, aus welchem Grund auch immer, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der gezahlten Kosten.

9.8 LBYA ist berechtigt, die Veranstaltung aus wichtigem Grund oder bei zu geringer Teilnehmerzahl gegen Erstattung bereits gezahlter Kosten abzusagen.

9.10 Falls der Retreatleiter erkrankt oder kurzfristig absagt, bemüht LBYA sich, einen gleichwertigen Ersatz zu finden. Der Teilnehmer kann dann entscheiden, ob er am Retreat teilnimmt oder nicht.

9.10 Muss eine Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt (z. B. behördliche Anordnung) abgesagt werden, so scheidet eine Haftung aus, da keiner Vertragspartei ein Verschulden nachzuweisen ist. In diesem Fall müssen alle Beteiligten ihren Verlust akzeptieren und auf die staatliche Entschädigung hoffen. Ein Anspruch auf Fahrtkostenrückerstattung seitens des Teilnehmers oder Retreatleiter besteht nicht.

10. Gutscheine und Aktionsangebote
10.1 Ein Gutschein ist grundsätzlich drei Jahre gültig. Gerechnet werden die drei Jahre ab dem Ende des Jahres, in dem der Gutschein ausgestellt wurde. Gutscheine können nur bei Einreichung des Originals anerkannt werden.

10.2 Aktionsangebote wie Gratis-Gutscheine sind auf den jeweils angegebenen Zeitraum beschränkt. Rabatte und Vergünstigungen aus Aktionsangeboten schließen sich gegenseitig aus, soweit nicht anders angegeben. D.h. für jede Bestellung kann nur ein Rabatt bzw. eine Vergünstigung in Anspruch genommen werden.

11. Änderung des Angebotes und Preisanpassung
11.1 LBYA ist berechtigt, Kursangebot, Öffnungszeiten, Lehrpersonal, Lehrinhalten sowie den Ort der Kurs-Durchführung in einer für den Vertragspartner vertretbaren Weise zu ändern oder davon abzuweichen, sofern dies wegen Wartungs- oder Instandhaltungsarbeiten oder dringender organisatorischer Gründe notwendig wird.

11.2 Gleiches gilt für die vorübergehende Einstellung des Angebotes wegen mit einer Frist von zwei Monaten durch deutlich sichtbaren Aushang anzukündigenden Betriebsferien, die insgesamt einen Zeitraum von zwei Kalenderwochen pro Kalenderjahr nicht übersteigen dürfen.

11.3 Der Nutzer ist nicht berechtigt, aufgrund einer solcher vorgenannten vertretbaren Änderung das Vertragsverhältnis zu kündigen oder eine Reduzierung oder Erstattung der Nutzungsgebühren zu verlangen.

11.4 LBYA ist berechtigt, die Preise für die Nutzung seiner Einrichtung, Kurse und Angebote unter Beachtung von § 315 des BGB zu ändern. Die Preisänderung wird wirksam, wenn sie mindestens drei Kalendermonate vor Wirksamwerden durch deutlich sichtbaren Aushang in den Räumlichkeiten von LBYA, per Newsletter sowie Ankündigung auf der LBYA Webseite mit beitragsmäßiger Benennung der neuen Preise bekannt gegeben wurde. Der Aushang ersetzt die Erklärung nach § 315 Absatz 2 BGB. Vertragspartnern mit Mitgliedschaftsvertag steht ein einmaliges Sonderkündigungsrecht auf den Zeitpunkt der Wirksamkeit der angekündigten Preisänderung zu.

11.5 Bei Änderung der gesetzlichen Höhe der Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) oder der Einführung sonstiger Verkehrssteuern, die in allen Preisen inbegriffen sind, ist LBYA berechtigt, die Preise zum Zeitpunkt der Wirksamkeit ihrer Änderung bzw. Einführung auch ohne vorherige Ankündigung entsprechend zu erhöhen und einzuziehen. Ein Kündigungsrecht entsteht dadurch nicht.

11.6 Diese Änderungen haben keinen Einfluss auf bereits gebuchte Präventionskurse, Gutscheine oder bereits vereinbarte oder bezahlte Privatstunden und Massagen.

12. Widerrufsbelehrung
Ist der Vertragspartner Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, steht ihm ein Widerrufsrecht wie folgt zu:

12.1 Der Vertragspartner hat das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen den geschlossenen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

12.2 Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Vertragspartner LBYA (Claudia Dahnelt, Lotusblume Yoga & Ayurveda, Zeil 43, 60313 Frankfurt, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 069/13 38 55 81) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Vertragspartner kann dafür das Muster-Widerrufsformular der Verbraucherzentrale verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

12.3 Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Vertragspartner die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechtes vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

12.4 Wenn der Vertragspartner den geschlossenen Vertrag widerruft, hat LBYA ihm alle Zahlungen, die LBYA von ihm erhalten hat unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf des Vertrages durch den Vertragspartner bei LBYA eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet LBYA dasselbe Zahlungsmittel, das der Vertragspartner bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Vertragspartner wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Vertragspartner wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

12.5 Hat der Vertragspartner verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so hat der Vertragspartner LBYA einen angemessen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Vertragspartner LBYA von der Ausübung des Widerrufsrechtes hinsichtlich dieses Vertrages unterrichtet, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

13. Personenbezogene Daten und Datenschutz
13.1 LBYA speichert Daten der Teilnehmer, die für die Ausführung der Bestellung und Vertragsabwicklung notwendig sind und zu statistischen Zwecken. LBYA unternimmt wirtschaftlich und technisch zumutbare und mögliche Vorkehrungen, um einen unbefugten Zugriff Dritter auf diese Daten zu verhindern. Mit Absendung einer Bestellung stimmt der Nutzer einer Speicherung seiner personenbezogenen Daten zu.

13.2 Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, Auskunft über seine gespeicherten Daten zu erlangen oder seine Daten löschen zu lassen. LBYA gibt zu keiner Zeit persönlichen Daten von Nutzern an Dritte weiter.

13.3 Der Nutzer verpflichtet sich, LBYA über sämtliche für LBYA bedeutsamen Änderungen seiner persönlichen Verhältnisse zu unterrichten, soweit diese mit seiner Vertragsbeziehung zu LBYA in Zusammenhang stehen. Dies gilt insbesondere für seine Bankverbindung im Falle von Lastschrifteneinzugsvereinbarungen, Anschrift sowie den Wegfall von Umständen, die zu der Gewährung von Preisvergünstigungen führen.

13.4 Weitere Informationen zum Datenschutz siehe Datenschutzerklärung unter www.yoga-lotusblume.de.

14. Urheberrecht
Das Urheberrecht sämtlicher Veröffentlichungen wie schriftliches Begleitmaterial zu den Yogakursen, Workshops etc. liegt bei LBYA. Die Verwendung, Vervielfältigung oder Weitergabe an Dritte ist ohne die Zustimmung von LBYA nicht gestattet. Zuwiderhandlungen werden in jedem Einzelfall mit einer Konventionalstrafe von EUR 5.000,00 geahndet. Weiterreichende Ersatzansprüche werden hierdurch nicht berührt.

15. Sonstiges
15.1 Mündliche Nebenabreden werden nicht getroffen. Änderungen und Ergänzungen dieser AGB und sämtlicher Mitgliedschaftsverträge bedürfen der Schriftform.

15.2 Im Verhältnis zu Kaufleuten, juristischen Personen oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen wird als Erfüllungsort und Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus dem Nutzungsverhältnis, seinem Zustandekommen oder seiner Beendigung Frankfurt am Main vereinbart.

15.3 Für den Fall, dass der Vertragspartner nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt aus dem Geltungsbereich der Zivilprozessordnung der Bundesrepublik Deutschland verlegt oder sein Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt zum Zeitpunkt einer zu erhebenden Klage nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand Frankfurt am Main vereinbart.

15.4 Sollten eine oder mehrere Bestimmungen von diesen AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien erkennen für diesen Fall diejenige gültige Regelung an, die dem der Regulierungsintention des unwirksamen Bestandteils inhaltlich am nächsten kommt.

Örtlichkeit

  • Yoga Lotusblume
    Zeil 43, 60313 Frankfurt

Kontakt

  • (069) 13 38 55 81
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Montags 18:00 - 21:00 Uhr
Dienstags 17:00 - 21:00 Uhr
Mittwochs 17:00 - 21:00 Uhr
Donnerstags 17:30 - 21:00 Uhr
Freitags 17:00 - 20:30 Uhr
Samstags 15:00 - 18:30 Uhr

Folge uns auf

 Instagram Glyph Gradient RGB   facebook f2